Das wichtige Wissen für Sie rund um Schulterverletzungen beim Ringen

Ein Service der Schultersprechstunde - Orthopädie, Klinikum Dortmund gGmbH

Ringen

- Schulterverletzungen und Schultererkrankungen -



Ringen, Schulter


Inhalt:

1. Statistik

2. Typen

3. Behandlung




Typische Schulterverletzungen beim Ringen:

1. Wie häufig sind Schulterverletzungen beim Ringen ?
Schulterverletzungen beim Ringen sind nicht so selten. Man geht von einer Grössenordnung aus, die - je nach Altersgruppe - zwischen 6,5 bis 30 Verletzungen pro 1000 Ringer pro Jahr liegt. 30% aller Verletzungen beim Ringen entfallen dabei auf die obere Extremität.



2. Welche Schulterverletzungen entstehen beim Ringen ?
Zerrungen und Prellungen der Schulter sind beim Ringen, infolge zu intensiven Trainings oder nach Wettkämpfen, zu beobachten. Sie können unter Umständen hartnäckig schmerzhaft sein und eine Ursache für Trainingsrückstände.

Selten treten schwerere Schulterverletzungen beim Ringen auf, wie z.B. Muskel- und Sehnenrisse oder Auskugelungen ( Luxationen ) der Schulter, sie führen aber dann oft zum Abbruch / Aufgabe des Ringens - auf Dauer wegen daraus resultierender chronischer Schulterinstabilitäten.

Unklare und anhaltende Schulterschmerzen, welche vereinzelt auch mit einem Instabilitätsgefühl / Schnappen einhergehen, können durch eine sog. SLAP Läsion zustandekommen.

Brüche des Schlüsselbeines können beim Ringen vereinzelt entstehen, sehr selten sind Oberarmkopfbrüche.

Langfristig kann es binnen vieler Jahre auch vereinzelt zur Entwicklung eines deutlichen Schulterverschleisses oder Verschleiss am Schultereckgelenk unter Ausübung des Ringersportes kommen.



3. Was macht man mit Schulterverletzungen beim Ringen?
Kühlen, Schonen, Sportpause, örtliche Anwendungen von Salben schaffen bei Prellungen und Zerrungen der Schulter verhältnismässig schnell Abhilfe.

Halten die Schulterschmerzen mehrere Wochen an oder sind z.B. regelmässige Nachtschmerzen oder Instabilitätsgefühl / Knacken vorhanden, kann das ein Hinweis für ausgeprägtere Schulterschäden als eine normale Prellung oder Zerrung der Schulter sein und es sollte in solchen Situationen ein Arzt / Klinik konsultiert werden.
Bei schwereren Schulterverletzungen sind die Beschwerden meistens so ausgeprägt, dass von selbst ein Arzt / Krankenhaus aufgesucht wird.


Orthopädie, Schultersprechstunde, Klinikum Dortmund ( Mitte ), Beurhausstrasse 40, D-44137 Dortmund, 0231-953-21851