Das wichtige Wissen rund um Schulterverletzungen beim Boxen

Ein Service der Schultersprechstunde - Orthopädie, Klinikum Dortmund gGmbH


Boxen

- Schulterverletzungen und Schultererkrankungen -



Schulter, Boxen, Verletzung



1. Wie häufig sind Schulterverletzungen beim Boxen ?
Schulterverletzungen stehen beim Boxen an 3. Stelle. Sie folgen direkt den Verletzungen am Kopf / Gesicht und denen der Beine. Statistiken besagen, dass ein Boxer durchschnittlich 0,7 Verletzungen pro Jahr erleidet. Dabei treten während Wettkämpfen etwas vermehrt Schulterverletzungen auf als während des Boxtrainings. Schulterverletzungen gelten beim Boxsport - neben Knieverletzungen - als die qualitativ am meisten beeinträchtigenden Verletzungen, gerade eben weil die Arme bei dieser Sportart voll funktions- und belastungsfähig sein müssen.


2. Welche Schulterverletzungen entstehen beim Boxen?
Prellungen, Quetschungen und Zerrung der Schultern stehen beim Boxsport ganz oben auf der Liste.

Es werden spezielle Formen von Rissen in der Rotatorenmanschette beim Boxer beschrieben, und zwar Risse des Subscapularismuskels an der Vorderseite der Schulter.

Eine weitere Verletzungsform sind Ausrenkungen der Schulter. Bedingt durch Stürze und ggf. mangelnden Muskelaufbau kann es beim Boxen zu Ausrenkungen der Schultern kommen.


3. Was macht man bei Schulterverletzungen im Boxsport ?

Kühlen, Schonen, Sportpause sind natürlich die Klassiker bei erlittenen Prellungen und Zerrungen der Schulter während des Boxens.

Sind körperliche oder technische Mängel verantwortlich, stehen natürlich Techniktraining und Muskelaufbau ganz oben auf dem Programm.

Die eher seltenen Subscapularisrisse, wenn vollständig gerissen, gehören operativ, meist endoskopisch durch´s Schlüsselloch, versorgt.

Ausgerenkte Schultern gehören unverzüglich und zeitnah eingerenkt. Je jünger ein Boxer zum Zeitpunkt der Ausrenkung ist ( Altersgruppe 20 bis 35 Jahre ) desto eher, meistens direkt nach dem ersten Ereignis, gehört die Schulter stabilisiert. Dabei wird endoskopisch die abgerissene Knorpellippe wieder angenäht.


Orthopädie, Schultersprechstunde, Klinikum Dortmund ( Mitte ), Beurhausstrasse 40, D-44137 Dortmund, 0231-953-21851





Autor und Ansprechpartner: Dr. med. Roland Sistermann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Leitender Arzt Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Orthopädie, Klinikum Dortmund-Mitte